Medikamente können ihre Wirkung gegenseitig verstärken, abschwächen oder aufheben.

Medikamente sind die vierthäufigste Todesursache

Medikamente retten Leben! Aber sie kosten auch Leben. In den USA ist es die vierthäufigste Todesursache. Hierzulande wäre die Statistik wohl ähnlich, würden Todesfälle durch Medikamente in demselben Umfang erforscht. Wer regelmässig Medikamente einnimmt, sollte diese immer wieder überprüfen. Unerwünschte Arzneimittelwirkung Fast alle Medikamente haben Nebenwirkungen. Die einen sind vernachlässigbar, »

Arzt beim Waschen der Hände

Wenn der Arzt die Hand nicht schüttelt

Kürzlich hat sich ein Patient bei uns beschwert, unser Arzt sei unfreundlich zu ihm gewesen, er habe ihm zur Begrüssung nicht einmal die Hand geschüttelt. Dies hat aber viel weniger mit schlechten Manieren, als mit Hygiene zu tun. Welttag der Handhygiene Die WHO (Weltgesundheitsorganisation) hat einen Welttag der Handhygiene ins »

Gabriela Mathieu betreut Patienten mit Herzproblemen

Kardiologie – ein Beruf mit hoher Adrenalinausschüttung

Dr. med. Gabriela Mathieu stammt aus Rumänien, ist Kardiologin und arbeitet seit Kurzem in unserer Praxis. Sie erzählt uns aus ihrem Berufsalltag mit vielen brenzligen Situationen und wie exakt die Diagnostik in der Kardiologie sein muss. Dr. Mathieu wollten Sie schon immer Ärztin werden? Ich kann Menschen nicht leiden sehen »

Gesundheits-Check-up für jedermann?

Warum sollte sich jemand Gesundes von einem Arzt durchchecken lassen? Die Gründe sind vielfältig, zum Beispiel entdeckt man manche Krankheiten oft viel zu spät. Oder man plant eine Reise, bei der man einfach Gewissheit braucht, dass alles o. k. ist. Mit 40 Jahren, da fängt das Leben an Die ewige »

10 vermeintliche Herzinfarkte und ein richtiger

10 vermeintliche Herzinfarkte und ein tatsächlicher

Er ist eine der grössten Gesundheitsängste in der Bevölkerung – der Herzinfarkt. Man weiss aus Erzählungen, Gelesenem oder Arztserien: Schmerzen im Brustkorb, die in den linken Arm ausstrahlen deuten darauf hin. Wer solche Symptome verspürt, geht deshalb rasch von einem Herzinfarkt aus. Jeden Monat kommen circa 10 solche Patienten in »

Gute Ernährung - ein wichtiges Thema heute

Von guter Ernährung und überholten Empfehlungen

Bei den Meisten geht es ab heute dem 24. Dezember los mit den feinen Weihnachtsessen, in Mengen, dass sich die Teller biegen. Viele geniessen ihr Essen aber nicht mehr ohne ein latent mitschwingendes schlechtes Gewissen. Ernährung ist ein Riesenthema, wobei viele Empfehlungen überholt sind und unsere Lebensmittel eigentlich noch nie »

Eine Fachperson wie ein Arzt oder Psychotherapeut kann beurteilen, ob es sich bei der winterlichen Niedergeschlagenheit um einen Winterblues oder eine Depression handelt.

Wenn die Tage kürzer werden und es im Gemüt dunkel wird

Die Tage sind kurz und die Aussentemperatur macht nicht viel Lust auf Spaziergänge an der frischen Luft. Das kann sich auf die seelische Gesundheit auswirken. Viele Menschen verspüren ab dem Herbst eine Niedergeschlagenheit. Ob es sich dabei um einen Winterblues oder um eine echte Depression handelt, beurteilt am besten eine »

Mann erhält in der Apotheke Cholesterinserker

Zu viele ältere Menschen nehmen Cholesterinsenker

Ein hoher Cholesterinwert gilt als Risikofaktor für einen Herzinfarkt. Deshalb schlucken in der Schweiz rund 760’000 Menschen Cholesterinsenker sogenannte Statine. Rund ein Viertel davon hat bereits einen Herzinfarkt erlitten – bei ihnen ist die Wirkung und Sinnhaftigkeit des Medikaments unbestritten. Bei dem anderen weit grösseren Anteil streiten sich Fachleute darüber, »

Hitzewelle

Die Hitze wird gesundheitlich Angeschlagenen gefährlich

Momentan steckt die ganze Schweiz in einer Hitzewelle ohne absehbares Ende! Gesunde Menschen stecken die heissen Temperaturen weg, je nach dem ob sie im heissen Büro oder in der Badi den Tag verbringen mit mehr oder weniger Klagen. Wer muss jetzt aufpassen? Wer jedoch gesundheitlich beeinträchtigt ist, sollte möglichst kühle »