Die ideale Höhe des Blutdurcks veränderte sich in der Vergangenheit immer wieder, je nach wissenschaftlichem Erkenntnisstand.

Wann ist der Blutdruck zu hoch und warum?

140/90 mmHg – diesen Wert definiert die Medizin aktuell als höchsten akzeptablen Blutdruck. Alles was darüber ist, gilt als Bluthochdruck oder Hypertonie. Das war nicht immer so. Als Präsident Franklin D. Roosevelt 1945 an einer Hirnblutung verstarb, sahen die Ärzte keinen Zusammenhang mit seinem Blutdruck von 300/190 mmHg. Die Erkenntnis »

Wer nie aufhört, weite Strecken zu gehen, stellt eher eine peripheren arteriellen Verschlusskrankheit fest.

PAVK – Hören Sie nie auf, weitere Strecken zu gehen

Wenn jemand über längere Gehstrecken immer wieder stehen bleibt, sich kurz erholt und dann weitergeht, kann es sich um folgende Krankheit handeln: periphere arterielle Verschlusskrankheit – PAVK. Wer nicht mehr häufig grössere Gehstrecken zurück legt, bemerkt oft nichts von der Krankheit. Schaufensterkrankheit, Raucherbein, PAVK Drei Namen – eine Krankheit. Der »

PRP Eigenbluttherapie bei Gelenkschmerzen

PRP bei Gelenkschmerzen – ein biologisches Mittel, das wirkt

Wenn das Knie oder andere Gelenke zu schmerzen beginnen, handelt es sich oft um eine beginnende Arthrose. Die Therapiemöglichkeiten sind vielfältig und haben jeweils ihre Vor- und Nachteile. Eine Möglichkeit, die kaum Nachteile birgt, möchten wir hier vorstellen: Das Behandeln der Schmerzen mit dem körpereigenen Blut. Wachstumsfaktoren aus dem Blut »

Drei Corona-Geschichten aus unserer Praxis

Unser Alltag und unsere Gewohnheiten haben sich mit dem Coronavirus verändert. Die Menschen arbeiten im Homeoffice, die Ausgehgelegenheiten wurden rarer und das Skifahren wird diesen Winter anders sein. Auch in unserer Praxis hat sich einiges verändert: Die Stimmung ist anders als vor der Pandemie, wir haben Mitarbeiter, die ohne Corona »

Patientenverfügung – ein ungeliebtes aber wichtiges Thema

Niemand macht sich gern Gedanken darüber, das Thema ist aber wichtig! Die (gut durchdachte) Patientenverfügung kann viel Leid verhindern! Wann soll man eine Patientenverfügung ausstellen? Worauf muss man achten? Wir beleuchten das Thema. Hocheffiziente Medizin mit Nebenwirkungen Wir verfügen heute über hocheffiziente Medikamente, die unseren Köper am Leben erhalten. Blutdrucksenker, »

Die medizinische Praxisassistentin Noemi Zumbrunn erzählt aus ihrem Berufsalltag in der Praxis am Bahnhof in Rüti

Glücklich, wenn die Patienten zufrieden sind: MPA Noemi Zumbrunn

Seit Juni 2020 arbeitet Noemi Zumbrunn als MPA in unserer Praxis. Sie schätzt die Vielseitigkeit an ihrem Beruf und fühlt sich bereits sehr wohl an ihrem neuen Arbeitsort. Frau Zumbrunn, was war der Grund für Ihre Berufswahl als MPA? Schon als kleines Kind war mein Lieblingsspielzeug der „Dökterlikoffer“ und ich »

In der Praxis am Bahnhof arbeiten drei Komplementärmediziner Dr. med. Norbert Röser mit dem grössten Pensum.

Wann zum Komplementärmediziner?

Ob man sich zu einem Komplementärmediziner oder einem Arzt mit rein schulmedizinischem Hintergrund begibt, ist hauptsächlich eine Frage der persönlichen Einstellung. Unterschiede in der Untersuchung: das Leben miteinbeziehen Anfänglich unterscheiden sich die Untersuchungsmethoden in der Schulmedizin und in der komplementären Medizin wenig. Für beide Methoden kann beispielsweise eine Blutentnahme notwendig »

Wenn der Arzt keine Zeit hat

Es ist eine Beschwerde, die man in der ganzen Bevölkerung immer wieder hört: „Ich hab das Gefühl, mein Arzt hat gar keine Zeit – man wird nur abgefertigt.“ Wir möchten hier die Hintergründe der ärztlichen Praxis etwas beleuchten. Vier Patienten pro Stunde Per 01.01.2018 hat der Bundesrat eine Änderung des »

Wir haben ein mobiles Coronatestcenter auf die Beine gestellt

Unser mobiles COVID-Testcenter

Wer denkt, er könnte an COVID-19 erkrankt sein, geht in eine Arztpraxis oder ins Spital und lässt sich testen. Gibt es positive Fälle in grösseren Unternehmen oder Institutionen, kann es sein, dass sich die gesamte Belegschaft durchtesten lassen muss. Hierfür ist ein mobiles Testcenter ideal. Unsere Praxis konnte schon während »

Jedes Jahr ertrinken ca. 45 Menschen in der Schweiz

Sport und Spass im Wasser – Sicherheit geht vor

Jetzt sind sie wieder unterwegs – die Böötli auf den Flüssen und Seen dieses Landes. Die Kinder geniessen das Wasser in Planschbecken, Badis und offenen Gewässern. Jedes Jahr ertrinken durchschnittlich 45 Menschen in der Schweiz. Diese Zahl ist hoch – es kann gar nicht genug auf die Wichtigkeit dieses Themas »