Halina Pestak hat in Wien Medizin studiert. An der Arbeit als Psychiaterin gefällt ihr die psychotherapeutische Beziehungsarbeit. Es bereitet ihr Freunde, wenn sie merkt, dass ein Vertrauensverhältnis zwischen ihr und dem Patienten entsteht, was eine wesentliche Voraussetzung für einen guten Therapieverlauf ist.

Für Halina Pestak nimmt eine gute Therapeutin ihre Patienten wahr und erkennt alle Schwierigkeiten an, ohne sie zu bewerten. Die Therapie ist ein geschützter Raum, wo der Patient mit seinem Anliegen ernst genommen wird. Sie erarbeitet zusammen mit dem Patienten ein Verständnis für funktionelle Zusammenhänge zwischen Psyche und Körper. Dabei ist es ihre Aufgabe die Möglichkeiten und Stärken der Patienten aufzuzeigen, um sie so zu unterstützen.

Sprachen: Polnisch, Deutsch

Ausbildung

2012 Erlangen des Facharzttitels für Psychiatrie und Psychotherapie
2005 Staatsexamen
2003 Erlangen des Doktortitels
1994 - 2003 Medizinstudium an der Universitäten Wien und Graz, Österreich

Werdegang und Weiterbildung

2018 - heute Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie in der Praxis am Bahnhof
2015 - heute Oberärztin, Bereichsleiterin Ambulatorium St. Gallische Psychiatrische-Dienste Süd, Uznach
2013 - 2015 Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosoziale Zentren GmbH, Psychosozialer Dienst (PSD) Baden bei Wien, Österreich
2012 - 2013 Assistenzärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychiatrische Universitätsklinik Zürich, Rehabilitations-Tagesklinik, Ambulatorium Limmattal Dietikon
2012 Stationsärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Klinikum Niederlausitz Senftenberg, Deutschland
2011 Assistenzärztin Neurologie, Schloss Klinikum Pulsnitz, Deutschland
2009 - 2010 Assistenzärztin Psychiatrie und Psychotherapie, Carl-Thiem Klinikum Cottbus, Deutschland
2008 - 2009 Assistenzärztin Psychosomatik und Psychotherapie, Städtisches Klinikum Görlitz, Deutschland